Bundeskriminalamt (BKA)

Das For­schungs­pro­jekt Foto-Fahn­dung

Hauptbahnhof Mainz (Außenansicht) Hauptbahnhof Mainz (Außenansicht)

Unter dem Arbeitstitel "Foto-Fahndung" hat das Bundeskriminalamt im Zeitraum Oktober 2006 bis Ende Januar 2007 die biometrische Gesichtserkennung als neues Fahndungshilfsmittel für die Polizei getestet. 200 Pendler haben am Feldtest teilgenommen und zum Gelingen beigetragen.

Als Ergebnis der Untersuchungen kann festgehalten werden, dass es nur möglich ist, gesuchte Personen in Menschenmengen automatisch wiederzuerkennen, wenn die äußeren Rahmenbedingungen, insbesondere die Beleuchtung, stimmen.

Weitere Informationen zu diesem Forschungsprojekt und über die Biometrie im Allgemeinen finden Sie über die nachfolgenden Links.