Bundeskriminalamt (BKA)

DNA-Tref­fer Sta­tis­tik

Mit Ablauf des I. Quartals 2017 umfasste die DNA-Analyse-Datei einen Bestand von 1.172.987 Datensätzen.
Diese Gesamtzahl setzt sich zusammen aus 866.104 Personendatensätzen und 306.883 Spurendatensätzen.
Jeden Monat werden ca. 8.400 neue Datensätze in der DNA-Analyse-Datei erfasst.
Aufgrund von Fristablauf oder aus anderen Gründen wurden seit 1998 etwa 509.513 Datensätze wieder gelöscht.

Seit Errichtung der Datei wurden 242.210 Treffer erzielt (Stand: 31.03.2017).
Hierbei wurde in 50.818 Fällen ein Tatzusammenhang festgestellt (Spur-Spur-Treffer, d.h. derselbe Spurenverursacher an verschiedenen Tatorten).
191.392 mal wurde eine Tatortspur einer Person, einem Spurenverursacher, zugeordnet und damit vermutlich eine Tat aufgeklärt.

Insgesamt verteilen sich die Spur-Person bzw. Person-Spur Treffer wie folgt auf die verschiedenen Deliktsformen:

DeliktsbereichAnzahl
Straftaten gegen das Leben2.087
Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung3.376
Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit3.224
Straftaten gegen die persönliche Freiheit230
Diebstahlsdelikte149.430
Raub und Erpressung12.335
Straftaten gegen die öffentliche Ordnung821
Gemeingefährliche Straftaten1.778
Begünstigung/Hehlerei144
Betrug/Untreue837
Beleidigung144
Sachbeschädigung2.038
Strafgesetzbuch7.957
Betäubungsmittelgesetz (BtmG)5.580
Andere Nebengesetze (WaffG etc.)616

(Aufgrund einer Änderung der statistischen Erfassung der Trefferdaten beinhaltet die Tabelle nur die Treffer nach dem 30.09.2000, daher weicht die Endsumme von der Gesamttrefferzahl ab)

zurück zur Übersicht