Bundeskriminalamt (BKA)

Wichtige Mitteilung

Der Schutz personenbezogener Daten ist dem BKA ein wichtiges Anliegen. Daher werden auf dieser Website Nutzungsdaten nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Weitere Hinweise erhalten Sie hier. Da­ten­schutz

Zuletzt Aktualisiert

Auflistung aller Inhalte, die entweder aktualisiert oder neu erstellt wurden.

Bewerbungsfrist 12. Januar 2018
Arbeitsbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitsort Berlin
Arbeitszeit Vollzeit

Ihre Aufgaben

  • Organisation und Durchführung von Fahrsicherheitstrainings im Kontext Personenschutz mit handelsüblichen und mit sondergeschützten Kraftfahrzeugen
  • Organisation und Durchführung von theoretischen und praktischen Ausbildungen
  • Überwachung und Pflege des Fuhrparks auf dem Trainingsgelände
  • Konzeptionelles Arbeiten im Bereich der Fahrsicherheitsausbildung

Ihre Qualifikation

  • Ausbildung als Trainer/in / Moderator/in nach den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR-Trainer) in den Programmen "Sicherheitstraining PKW" (SHT-PKW) oder "Einsatzfahrzeuge (SHP-Einsatzfahrzeuge)" und
  • Eine gültige Berechtigung zur Durchführung von Trainings nach DVR-Richtlinien als Trainer/in / Moderator/in
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klassen B und C1 (Führerscheinklasse 3)
  • Ausbildung als Trainer/in / Moderator/in im "Sicherheitsprogramm LKW" (SHP-LKW) und Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse CE (Führerscheinklasse 2) wünschenswert
  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem technischen Beruf des Kfz-Gewerbes von Vorteil
  • Englischkenntnisse wünschenswert
  • Nachgewiesene Tätigkeit als DVR-Trainer/in von Vorteil
  • Sehr gute Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit
  • Serviceorientiertes Auftreten
  • Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • Hohe Flexibilität in Bezug auf Arbeitszeit und Einsatzort gemäß den dienstlichen Erfordernissen
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und Bereitschaft zur ständigen Weiterentwicklung
  • Bereitschaft zur Durchführung von mehrtägigen Fahrausbildungen außerhalb Berlins im Rahmen der Kundenorientierung
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen

Im Rahmen des Auswahlverfahrens wird gegebenenfalls ein praktischer Test durchgeführt

Wir bieten Ihnen

  • Ein vielseitiges und interessantes Tätigkeitsfeld
  • Einen sicheren Arbeitsplatz
  • Aufgabenbezogene Aus- und Fortbildung

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 12.01.2018 über das im Internet eingestellte Online-System unter der Kennziffer BKA-2017-113.

https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/BaSys3OBS/BKA-2017-113/index.html

Sie gelangen zu dem Online-System auch über www.bundesverwaltungsamt.de (Karriere). Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Bitte übersenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (z.B. Zeugnisse, Referenzen, Beschäftigungsnachweise, Kopie des polizeilichen Führungszeugnisses) erst nach Aufforderung durch das Servicezentrum Personalgewinnung.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Servicezentrums Personalgewinnung unter der Telefonnummer 0228 99 358-8755 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen über das Bundeskriminalamt finden Sie unter www.bka.de.

Besondere Hinweise

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil auch in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz ist vor einer Einstellung für den vorgesehenen Einsatz eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung durchzuführen.

Stellenangebot als PDF