Bundeskriminalamt (BKA)

Stellenangebot: Leitung der Abteilung ZV (höherer Kriminaldienst des Bundes)

Bewerbungsfrist 20. September 2017
Arbeitsbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitsort Wiesbaden
Arbeitszeit Vollzeit

Ihre Aufgaben

  • Organisation der Übergangsphase hin zu einem zukunftsfähigen, flexiblen und effizienten Einsatz der Ressourcen des Bundeskriminalamtes in Zeiten erheblicher Herausforderungen der Sicherheitslage
  • Kontinuierliche konzeptionelle und organisatorische Weiterentwicklung und Umsetzung der strategischen Schwerpunktsetzungen des Bundeskriminalamtes einhergehend mit erheblichen Personalverstärkungen und gestiegenen infrastrukturellen Anforderungen, insbesondere in Bezug auf ein zukunftsfähiges Liegenschaftsmanagement
  • Beratung der Amtsleitung in allen Fragestellungen strategischer, personalwirtschaftlicher, organisatorischer und haushalterischer Natur mit Bezug zu zentralen Verwaltungsaufgaben
  • Umsetzung kriminalstrategischer und kriminalpolitischer Konzepte und Entscheidungen im Hinblick auf die verfügbaren Ressourcen
  • Vertretung des Amtes in den die Abteilung ZV betreffenden Themenstellungen, insbesondere im Verhältnis zu den Personalvertretungen, der Gleichstellungsbeauftragten, der Schwerbehindertenvertretung, zum Bundesministerium des Innern (BMI) sowie den Behörden des Geschäftsbereiches des BMI
  • Aktive bedarfsgerechte (Weiter-)Entwicklung einer digitalen Verwaltung
  • Aktive bedarfsgerechte (Weiter-)Entwicklung projektorientierter Arbeitsstrukturen sowohl in personalwirtschaftlicher als auch in haushaltsrechtlicher Hinsicht (Projektbudgets)
  • Fortlaufende Optimierung des internen Vorgangs- und Informationsmanagements einschließlich der Entwicklung eines Kennzahlensystems zur Ressourcensteuerung
  • Gewährleistung optimierter abteilungsübergreifender Querschnittsprozesse
  • Wahrnehmung der mit der Leitung der Abteilung ZV verbundenen personal- und sachbezogenen Führungsfunktionen

Ihre Qualifikation

Bewerberinnen oder Bewerber, die in einem Beamtenverhältnis des Bundes, der Länder oder der Kommunen der Bundesrepublik Deutschland stehen, müssen der Laufbahn des höheren Dienstes im Polizeivollzugs- oder nichttechnischen Verwaltungsdienst angehören und mindestens im Besoldungsamt A16 stehen.

Bewerberinnen und Bewerber außerhalb eines bestehenden Beamtenverhältnisses müssen über ein abgeschlossenes wirtschafts-, verwaltungs- oder rechtswissenschaftliches Hochschulstudium verfügen.

Für eine erfolgreiche Bewerbung sind darüber hinaus folgende Kriterien von besonderer Bedeutung (deklaratorische Merkmale):

  • Führungs- und Managementkompetenz mit mehrjähriger Erfahrung in der Führung personalstarker komplexer Arbeitsbereiche
  • Ziel- und qualitätsorientiertes Führungsverständnis und -verhalten
  • Soziale Kompetenz, Stressresistenz, Kreativität und Eigeninitiative
  • Fähigkeit zur Veränderungsbegleitung, idealerweise nachgewiesen durch entsprechende Erfahrungen
  • Kenntnisse in den Bereichen Personalwirtschaft, Organisation und Haushalt des Öffentlichen Dienstes bzw. Bereitschaft und Fähigkeit, sich diese kurzfristig anzueignen
  • Fähigkeiten im konzeptionellen Arbeiten, die in bisherigen Verwendungen bereits erfolgreich unter Beweis gestellt wurden
  • Entscheidungs- und Durchsetzungsstärke bei gleichzeitigem besonderen Verhandlungsgeschick
  • Genderkompetenz

Wir bieten Ihnen

Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.
Die Ausübung der Funktion in Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur das Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Um entsprechend den Vorgaben des Bundesgleichstellungsgesetzes und des Gleichstellungsplans des Bundeskriminalamtes der Unterrepräsentanz von Frauen in der Besoldungsgruppe B 3 entgegen zu wirken, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Bewerbungen sind bis zum 20.09.2017 auf dem Dienstweg an das Bundeskriminalamt, Referat ZV 14, zu richten. Die Übermittlung kann auch auf elektronischem Weg erfolgen.

Bundeskriminalamt
Referat ZV 14
65173 Wiesbaden
E-Mail: ZV14@bka.bund.de

Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Leitender Regierungsdirektor Dr. Keber (Tel.: 0611 55-13366) oder Herr Regierungsdirektor Euteneuer (Tel.: 0611 55-15138) zur Verfügung.

Besondere Hinweise

Die Erfüllung des Anforderungsprofils bitten wir in Ihrem Bewerbungsschreiben ausführlich darzulegen und diese ggf. nachweisen.

Das Bundeskriminalamt erwartet von Ihnen die Bereitschaft, sich einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu unterziehen.

Stellenangebot als PDF