Bundeskriminalamt (BKA)

So be­wer­ben Sie sich rich­tig

Sie möchten sich beim BKA für die Laufbahn im gehobenen Polizeivollzugsdienst bewerben? Hier erfahren Sie alles zum Bewerbungsverfahren und erhalten praktische Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung.

  • Datum:30. März 2017

Die Entscheidungsfindung

Das BKA sucht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den anspruchsvollen und vielseitigen Anforderungen gewachsen sind. Daher ist es vor der eigentlichen Bewerbung wichtig, dass Sie sich darüber klar werden, wo Ihre Stärken, Schwächen und Interessen liegen, welche Kompetenzen Sie mitbringen und wo Sie diese bereits unter Beweis gestellt haben. Der Beruf sollte zu Ihnen, Ihren Vorstellungen und Fähigkeiten passen.

Bewerbungsunterlagen

Haben Sie sich dazu entschieden, sich beim BKA zu bewerben, erstellen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen. Seien Sie hierbei sorgfältig und prüfen die Unterlagen vor Versand auf Vollständigkeit. Welche Unterlagen Sie benötigen, finden Sie unter Karrieremöglichkeiten und in der jeweiligen Stellenausschreibung.

Bewerbungstipps für das Auswahlverfahren zum Kriminalbeamten

Kriminalbeamtinnen und -beamte im BKA müssen vielseitigen und komplexen Anforderungen genügen. Um die für uns geeigneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auswählen zu können, müssen diese im BKA daher im Auswahlverfahren verschiedene Tests durchlaufen. Dieses gestaltet sich für den gehobenen Polizeivollzugsdienst wie folgt:

Erster Testteil: Das psychodiagnostische Testverfahren

  • Intelligenztest:

    Hier werden insbesondere allgemeine kognitive Fähigkeiten geprüft.

    Es müssen verschiedene Aufgaben erledigt werden, wie Zahlenreihen ergänzen, Analogien finden, Sätze ergänzen , Figuren auswählen, Matrizen vervollständigen und Würfelaufgaben lösen.

    Zur Vorbereitung eignen sich zahlreiche Broschüren oder Bücher zum Thema Bewerbung bzw. Eignungstest/Einstellungstest bei der Polizei. Dort finden Sie auch zahlreiche Beispielaufgaben zum Üben.

    Auswahlverfahren Testteil 1/1



  • Konzentrationstest:
    Die Fähigkeit des aufmerksamen und konzentrierten Arbeitens wird geprüft.

    Auch hier gibt es zahlreiche Broschüren oder Bücher zum Thema, die bei der Vorbereitung helfen können.

    Auswahlverfahren Test 1/2



  • Rechtschreibtest:
    Es wird ein Text vorgelesen und in einem Lückentext müssen fehlende Wörter eingesetzt werden.

    Zur Vorbereitung kann das gezielte Auseinandersetzen mit den geltenden Rechtschreibregeln und das Üben von Diktaten hilfreich sein.

    Auswahlverfahren Testteil 1/3

Zweiter Testteil: Der Sporttest

Es sind vier Disziplinen zu bewältigen. Am Ende muss eine Mindestpunktzahl erreicht werden:

Allgemeine Erklärungen zum Sporttest und der zu erreichenden Mindestpunktzahl im Video






  • Achterlauf (Lauf in Form einer 8 um fünf Stangen auf Zeit nach vorheriger Erläuterung)


    Auswahlverfahren Testteil 2/1

    Beim Achterlauf wird die Beweglich- und Geschicklichkeit der Bewerberin/des Bewerbers geprüft. Es kommt darauf an, den von den Prüfern vorgegebenen Weg nach kurzer Erklärung korrekt abzulaufen. Um keinem Bewerber/keiner Bewerberin dahingehend einen Vorteil zu verschaffen, wird dieser Testteil nicht im Rahmen eines Videos erläutert.

  • (Sitz-)Klimmzüge

    Auswahlverfahren Testteil 2/2




  • Eckenlauf (100m-Lauf in der Halle)

    Auswahlverfahren Testteil 2/3





  • Ausdauerlauf (6 Minuten)

    Auswahlverfahren Testteil 2/4





Dritter Testteil: Gruppen- und Einzelgespräch

Eine dreiköpfige Auswahlkommission, ein Psychologin / ein Psychologe, eine Vertreterin der Gleichstellungsbeauftragten und eine Vertreterin / ein Vertreter des Personalrats betreuen diesen Testteil.

  • Zunächst findet eine etwa 20-minütige Gruppendiskussion statt. Den 4 - 5 Teilnehmern wird zunächst ein Diskussionsthema mitgeteilt und anschließend haben alle Zeit, sich Notizen zu machen.

    Auswahlverfahren Testteil 3/1



  • Darauf folgt ein Kurzreferat, für das Sie zunächst einen Text erhalten, sich mit diesem 20 Minuten auseinandersetzen und diesen dann der Kommission in 5-10 Minuten vorstellen. Anschließend werden Verständnisfragen zum Text gestellt.

    Auswahlverfahren Testteil 3/2



  • Zuletzt stellen Sie sich in einem Einzelgespräch der Prüfungskommission vor. Hier sind insbesondere Ihre Motivation, Ihr Auftreten und Ihre Persönlichkeit für uns von Interesse. Da die Arbeit des BKA untrennbar mit den aktuellen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen verbunden ist, interessieren uns insbesondere Ihr Allgemeinwissen und Ihre Kenntnisse über aktuelle welt- und gesellschaftspolitische Entwicklungen.

    Auswahlverfahren Testteil 3/3


Ärztliche Untersuchung auf Polizeidiensttauglichkeit

An die Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamten des Bundes werden im Dienst sehr hohe körperliche Anforderungen gestellt, die eine uneingeschränkte gesundheitliche Eignung auch für die folgenden Jahre erfordern. Durch eine Untersuchung auf Polizeidiensttauglichkeit wird die gesundheitliche Eignung der Bewerberinnen und Bewerber im Rahmen des Eignungsauswahlverfahrens festgestellt.
Dem Informationsblatt des Ärztlichen Dienstes des Bundeskriminalamtes können Sie die wesentlichen gesundheitlichen Anforderungen und möglichen Ausschlusskriterien entnehmen.

Sicherheitsüberprüfung

Im Anschluss an das Auswahlverfahren erfolgt eine Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz. Um diese durchführen zu können, müssen Bewerberinnen und Bewerber ihren Wohnsitz in den letzten fünf Jahren in Deutschland, einem Mitgliedsstaat der EU oder einem assoziierten Staat innegehabt haben.