Bundeskriminalamt (BKA)

Theorie direkt mit Praxis verknüpfen: Das BKA bietet Praktika an, die Studierende während des Studiums absolvieren können.

Sie studieren Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik, Sozialwissenschaften oder Jura? Dann nutzen Sie die Chance und absolvieren Sie im Rahmen Ihres Studiums ein Praktikum beim BKA.

Wir organisieren diese Praktika individuell und nah am tatsächlichen „Dienstbetrieb“ des BKA und können daher nur begrenzt Plätze anbieten.

Weiterhin können Absolventen der Laufbahnausbildung des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes oder vergleichbarer Studiengänge erforderliche Praktika (z. B. Gastausbildung) im BKA absolvieren.

Voraussetzungen

Voraussetzung für ein Praktikum beim Bundeskriminalamt ist, dass das Praktikum einer Prüfungs- oder Studienordnung der Hochschule vorgeschrieben ist (ausschließlich Pflichtpraktika). Es folgt keine Vergütung des Praktikums.

Praktika im Bereich Rechtswissenschaften werden nur im Bereich der Verwaltung/Justitiariat ab dem 6. Semester ohne Strafrechtsbezug am Standort Wiesbaden durchgeführt.

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit folgenden Unterlagen:
(a) Bewerbungsanschreiben
(b) tabellarischer Lebenslauf
(c) Immatrikulationsbescheinigung
(d) Auszug aus der Studienordnung, aus der sich Dauer, Erfordernis und Einsatzbereich für ein Praktikum ergeben
(e) aktuelle Notenübersicht
(f) Angabe des gewünschten Zeitraums

Ihre Bewerbung richten Sie bitte als eine zusammengefasste PDF-Datei per E-Mail an ZV11-Praktika@bka.bund.de. Bitte geben Sie im Betreff "Praktikum+Studienrichtung" an.
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mindestens 6 Monate vor dem geplanten Antritt ein. Bewerbungen, die später eingehen, können leider nicht berücksichtigt werden.