Bundeskriminalamt (BKA)

Der Globetrotter

Das BKA beschäftigt als international agierende Behörde auch Globetrotter/innen. Dazu gehört die Verbindungsbeamten/-innen, die in der Regel für vier Jahre in einem Gastland eingesetzt werden, sich mit den Gegebenheiten des Landes vertraut machen und sich Sprachkenntnisse aneignen. Die Identifizierer/innen unterstützen Behörden bei der Identifizierung von Opfern, beispielsweise nach einem Flugzeugunglück im In- und Ausland. Die Verhandlungs- und Beratergruppe hingegen ist im Fall von Entführungen, Geiselnahmen und Erpressungen tätig.