Government Site Builder Standardlösung



Vortragsreihe "Spektrum Migration": Perspektivwechsel – Wie sehen Migrantinnen und Migranten die Polizei?

Am 20. Oktober 2014 wurde die Vortragsreihe "Spektrum Migration" mit der dritten Veranstaltung "Perspektivwechsel – Wie sehen Migrantinnen und Migranten die Polizei?" fortgesetzt.
Der inhaltliche Fokus lag zum einen auf der Wahrnehmung der Polizei aus Sicht von Migranten, zum anderen auf den Anforderungen des Berufsalltags aus polizeipraktischer Perspektive.

BKA-Präsident Jörg Ziercke als Stellvertretender Bundesvorsitzender des Vereins WEISSER RING wiedergewählt

Die ehemalige Justizministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, Roswitha Müller-Piepenkötter, ist am 11. Oktober 2014 von der Bundesdelegiertenversammlung des WEISSEN RINGS im sächsischen Radebeul für vier weitere Jahre zur Bundesvorsitzenden des Vereins gewählt worden. Zu ihren Stellvertretern gewählt wurden der Präsident des Bundeskriminalamts, Jörg Ziercke, und Dr. Helgard van Hüllen.

Erfolgreicher Schlag gegen den internationalen Rauschgifthandel

Nach mehrmonatigen Ermittlungen haben Ermittler des Bundeskriminalamtes (BKA) unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Essen am 22. September 2014 rund 330 Kilogramm Heroin sichergestellt. Hierbei handelt es sich um die größte Einzelmenge Heroin, die in den letzten Jahrzehnten in Deutschland beschlagnahmt wurde.

 

Karrierestart beim BKA

Am 01.10.2014 ernannte das BKA 14 Frauen und 14 Männer zu Kriminalkommissarinnen und Kriminalkommissaren. Zugleich wurden 60 Kriminalkommissaranwärter/innen vereidigt und beginnen damit ihre Ausbildung.





 

Bundeslagebild Organisierte Kriminalität 2013: Innenminister de Maizière und BKA-Präsident Ziercke stellen neue Zahlen für Deutschland vor

In Berlin haben Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und der Präsident des Bundeskriminalamtes, Jörg Ziercke, am 01.10.2014 das Bundeslagebild Organisierte Kriminalität 2013 vorgestellt. Das aktuelle Bundeslagebild verdeutlicht erneut, dass die Bedrohung durch die Organisierte Kriminalität in Deutschland weiterhin hoch ist.

FAHNDUNG nach Ashraf MUHAMMAD und Mobeen IQBAL

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main –Eingreifreserve- fahndet gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt Wiesbaden und hessischen Steuerfahndungsdienststellen wegen des Verdachts der schweren Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit dem betrügerischen Handel von Emissionsrechten nach den pakistanischen Staatsangehörigen Ashraf Muhammad und Mobeen Iqbal.
 

Diese Fahndung können Sie auch aktiv auf www.facebook.com/bka.wiesbaden unterstützen.

 

Bundeslagebild Menschenhandel 2013: Rückgang der Fallzahlen, aber keine Entspannung

Im Jahr 2013 wurden 425 Ermittlungsverfahren im Bereich des Menschenhandels zum Zweck der sexuellen Ausbeutung abgeschlossen, rund 13 Prozent weniger als im Vorjahr. Damit bewegt sich die Verfahrenszahl deutlich unter dem Durchschnittswert der letzten fünf Jahre (480 Ermittlungsverfahren).
Der Rückgang der Verfahrenszahlen bedeutet aber nicht, dass sich die Situation im Bereich des Menschenhandels entspannt hat.

Deutschland unterstützt Europol-Operation "Archimedes"

Deutschland – vertreten durch zwölf Landeskriminalämter, Bundespolizei, Zollkriminalamt (ZKA) und Bundeskriminalamt (BKA) – beteiligte sich vom 15. bis 23. September 2014 an einem von Europol initiierten europaweiten, deliktsübergreifenden "Joint Action Day". 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Australien, USA, Norwegen, Serbien, Kolumbien und die Schweiz nahmen an der Operation unter dem Namen "Archimedes" teil und führten an mehr als 290 Kontrollstellen auf Straßen, an Grenzübergängen sowie See- und Flughäfen Überprüfungsmaßnahmen durch. Eurojust, Frontex und Interpol waren ebenfalls eingebunden.

 

Jetzt kommen die "Neuen"

Seit dem 23.09.2014 bringen die europäischen Notenbanken die neuen 10 Euro-Banknoten in Umlauf. Die Scheine verfügen unter anderem über verbesserte Sicherheitsmerkmale, die die Herstellung von Fälschungen erschweren.
Die "Neuen", "alte Bekannte" und "falsche Fuffziger" konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger auch am 28.09.2014, am Stand des BKA, auf dem Stadtfest in Wiesbaden begutachten.

 

Konferenz der Verbindungsbeamten des Bundeskriminalamtes

Vom 08.09. bis 12.09.2014 fand in Berlin die alle zwei Jahre stattfindende Konferenz der Verbindungsbeamten des BKA statt. Die Konferenz endete mit der Teilnahme der grenzpolizeilichen Verbindungsbeamten der Bundespolizei, die zeitgleich in Berlin tagten. Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière würdigte den Einsatz der Verbindungsbeamtinnen und -beamten in seinem Grußwort und betonte deren Bedeutung für die erfolgreiche Bekämpfung internationaler Kriminalität.

Jürgen Stock für das Amt des Generalsekretärs bei INTERPOL nominiert

Der langjährige Vizepräsident beim Bundeskriminalamt (BKA) Jürgen Stock hatte sich mit Unterstützung der Bundesregierung für das Amt des Generalsekretärs von INTERPOL beworben. Bereits Ende März 2014 hatte das Bundesministerium des Innern (BMI) seine Bewerbung beim INTERPOL-Generalsekretariat eingereicht. Das Exekutivkomitee hat ihn am 17. Juni 2014 aus einem Kreis von insgesamt 6 Kandidaten als Nachfolger des im Jahr 2015 scheidenden Generalsekretärs Ronald K. Noble nominiert. Im November 2014 wird Jürgen Stock der 83. Generalversammlung der IKPO-Interpol in Monaco als neuer Generalsekretär vorgeschlagen.



Diese Seite:

© Bundeskriminalamt - 2014