Government Site Builder Standardlösung



"Deutscher Viktimisierungssurvey 2012"
BKA und MPI Freiburg veröffentlichen Studie zur Sicherheitslage in Deutschland

Wie häufig werden Bürgerinnen und Bürger in Deutschland Opfer von Diebstahl, Raub, Körperverletzung und anderen Delikten? Wie sicher fühlen sie sich in ihrer Umgebung und wie zufrieden sind sie mit der Arbeit der deutschen Polizei?
Mit diesen und ähnlichen Fragen befasst sich der "Deutsche Viktimisierungssurvey 2012" - eine gemeinsam vom Bundeskriminalamt (BKA) und dem Max-Planck-Institut (MPI) für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg durchgeführte Studie.

Festakt 25 Jahre friedliche Revolution

Dem 25. Jahrestag des Mauerfalls widmete sich der Fachbereich Kriminalpolizei der Hochschule des Bundes im Rahmen der Veranstaltungsreihe "25 Jahre Friedliche Revolution".
Am 28.11.2014 fand dazu im Bundeskriminalamt ein Festakt statt, an dem Mitarbeiter und Studierende teilnahmen.

BKA-Herbsttagung vom 19.-20. November 2014 in Mainz

Im Rahmen der BKA-Herbsttagung 2014 verabschiedete der Bundesinnenminister Thomas de Maizière in einem Festakt am 19. November den Präsidenten des BKA, Jörg Ziercke, nach fast elf Jahren an der Spitze der Behörde in den Ruhestand. Anschließend wurde der künftige BKA-Präsident, Holger Münch, in sein Amt eingeführt.
Am zweiten Tag der Veranstaltung stand thematisch die Organisierte Kriminalität im Mittelpunkt.

Vortragsreihe "Spektrum Migration": Kulturelle Vielfalt im BKA – ein gemeinsamer Weg

Angehende Kriminalkommissarinnen und Kriminalkommissare des Bundeskriminalamtes richteten am 14.11.2014 im Rahmen ihres Fachhochschulstudiums die Abschlussveranstaltung der Vortragsreihe "Spektrum Migration" aus. Im BKA wurde das Thema Migration mit Bezug zur Polizeiarbeit aber auch in seiner Bedeutung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe im Verlauf des Jahres aus unterschiedlichen Blickwinkeln und in verschiedenen Veranstaltungen beleuchtet.

Verabschiedung des Vizepräsidenten beim Bundeskriminalamt
Jürgen Stock

Am 13. November 2014 wurde Jürgen Stock, der am 07.11.2014 im Zuge der Generalversammlung der IKPO-Interpol einstimmig zum neuen Generalsekretär gewählt worden ist, aus dem Bundeskriminalamt verabschiedet. Herr Stock war seit 2004 Vizepräsident beim Bundeskriminalamt.





Erfolgreicher Schlag gegen den internationalen Rauschgifthandel: Sicherstellung von 2,9 Tonnen Crystal-Grundstoff (Chlorephedrin)

Nach mehrmonatigen Ermittlungen hat das Bundeskriminalamt (BKA) unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Leipzig mit Unterstützung des Landeskriminalamtes Sachsen, der Polizeidirektion Leipzig, der Polizei in Thüringen, dem Zollfahndungsamt Dresden und den tschechischen Behörden Anfang November einen Rauschgifthändlerring in Leipzig und Prag zerschlagen. Es wurden 2,9 Tonnen der Chemikalie Chlorephedrin sichergestellt. Diese Menge ist zur Herstellung von circa 2,3 Tonnen Methamphetamin (Crystal) mit einem geschätzten Straßenverkaufswert von 184 Millionen Euro geeignet.

 

Vizepräsident beim Bundeskriminalamt zum ersten deutschen Generalsekretär der IKPO–Interpol gewählt

Die internationale Polizeiorganisation IKPO-Interpol hat einen neuen Generalsekretär: Die Delegierten der 83. Interpol-Generalversammlung wählten den Vizepräsidenten beim Bundeskriminalamt (BKA), Jürgen Stock, einstimmig. Er ist damit der erste deutsche Generalsekretär der IKPO-Interpol.

Bekämpfung der Organisierten Kriminalität:
Europol-Roadshow vom 29. bis 30.10.14 in Hannover

Europol setzt seine Initiative zur Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Strafverfolgungsbehörden der EU-Mitgliedstaaten weiter fort. In Hannover fand in der Zeit vom 29. bis 30.10.2014 das vierte Deutschlandseminar zur Darstellung der Möglichkeiten und Kompetenzen des Europäischen Polizeiamtes statt.

10 Jahre GTAZ - Gemeinsames Terrorismusabwehrzentrum

Zahlreiche Gäste besuchten am 28.10.2014 die Veranstaltung „Zehn Jahre GTAZ – Gemeinsames Terrorismusabwehrzentrum“ in Berlin, bei der BMI Thomas de Maizière, BfV-Präsident Hans-Georg Maaßen, BMI a.D. Otto Schily, sowie Innenminister a.D. Schleswig-Holstein Klaus Buß in Kurzvorträgen zur Entstehung und Bedeutung des GTAZ sprachen.
Die vielen Pressevertreter nutzten die seltene Gelegenheit eines Besuchs im GTAZ..

BKA-Präsident Jörg Ziercke als Stellvertretender Bundesvorsitzender des Vereins WEISSER RING wiedergewählt

Die ehemalige Justizministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, Roswitha Müller-Piepenkötter, ist am 11. Oktober 2014 von der Bundesdelegiertenversammlung des WEISSEN RINGS im sächsischen Radebeul für vier weitere Jahre zur Bundesvorsitzenden des Vereins gewählt worden. Zu ihren Stellvertretern gewählt wurden der Präsident des Bundeskriminalamts, Jörg Ziercke, und Dr. Helgard van Hüllen.

Erfolgreicher Schlag gegen den internationalen Rauschgifthandel

Nach mehrmonatigen Ermittlungen haben Ermittler des Bundeskriminalamtes (BKA) unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Essen am 22. September 2014 rund 330 Kilogramm Heroin sichergestellt. Hierbei handelt es sich um die größte Einzelmenge Heroin, die in den letzten Jahrzehnten in Deutschland beschlagnahmt wurde.

 

Bundeslagebild Organisierte Kriminalität 2013: Innenminister de Maizière und BKA-Präsident Ziercke stellen neue Zahlen für Deutschland vor

In Berlin haben Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und der Präsident des Bundeskriminalamtes, Jörg Ziercke, am 01.10.2014 das Bundeslagebild Organisierte Kriminalität 2013 vorgestellt. Das aktuelle Bundeslagebild verdeutlicht erneut, dass die Bedrohung durch die Organisierte Kriminalität in Deutschland weiterhin hoch ist.

FAHNDUNG nach Ashraf MUHAMMAD und Mobeen IQBAL

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main –Eingreifreserve- fahndet gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt Wiesbaden und hessischen Steuerfahndungsdienststellen wegen des Verdachts der schweren Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit dem betrügerischen Handel von Emissionsrechten nach den pakistanischen Staatsangehörigen Ashraf Muhammad und Mobeen Iqbal.
 

Diese Fahndung können Sie auch aktiv auf www.facebook.com/bka.wiesbaden unterstützen.

 



Diese Seite:

© Bundeskriminalamt - 2014