Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)



Cybercrime-Präventions-Kampagne "Operation Blackfin"

BKA und BSI informierten vom 09. bis 14.11.2015 über aktuelle Phänomene und Möglichkeiten der Prävention

Jeder kann Opfer von Cybercrime werden. Die zunehmende Vernetzung von Geräten und Systemen im täglichen Leben bietet immer wieder neue Angriffspunkte und die Gefahren, die im Internet lauern sind vielfältig.

Deshalb beteiligte sich Deutschland in der Woche vom 09. bis 14.11.2015 an einer Präventionskampagne der britischen National Crime Agency (NCA). Die so genannte "Operation Blackfin", an der neben Europol noch acht weitere Staaten (Australien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kolumbien, Niederlande, Spanien, USA) teilnahmen, sollte auf die Gefahren hinweisen und auf die Gegenmaßnahmen, die jeder Einzelne treffen kann, aufmerksam machen. 

Zu diesem Zweck wurden durch das Bundeskriminalamt (BKA) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), sowie die Bundesländer Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Berlin, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern verschiedene Möglichkeiten der Prävention dargestellt.

Für das BKA standen hierbei folgende Aspekte im Fokus:

  • DDos-Angriffe

Podcast zum Thema
Identitätsdiebstahl

Podcast zum Thema "Phishing Gefahren im Online-Banking und für die Digitale Identität"

Podcast zum Thema
Social Engineering

Podcast zum Thema "Gefahren und Gefährdungen für mobile Endgeräte"

Podcast zum Thema
Mobile Endgeräte

Podcast zum Thema "Gefahren und Gefährdungen für mobile Endgeräte"

Europol-Video
(deutsch)

Thumbnail zur Verlinkung auf das Europol Video zur Operation Blackfin


Weiterführende Links auf externe Seiten:



Diese Seite:

© Bundeskriminalamt - 2016