Government Site Builder Standardlösung



BKA erhält Anerkennungsplakette der Dominikanischen Republik

Im Rahmen der Ausbildungs- und Ausstattungshilfe unterstützt das BKA die Dominikanische Republik bei der Professionalisierung und Technifizierung der dortigen Nationalpolizei. Für diese Kooperation wurde einem Vertreter des BKA am 15. Dezember 2014 im Rahmen der alljährlichen Ernennungsfeier für Absolventen der höheren Polizeilaufbahn eine Anerkennungsplakette für die Bundesrepublik Deutschland überreicht.
 

Hohe Haftstrafen gegen Mitglieder eines Rauschgifthändlerrings

Nach Ermittlungen des Bundeskriminalamtes (BKA) und der Staatsanwaltschaft München I hat das Landgericht München I am 12.12.2014 einen 48-jährigen Schweizer Staatsangehörigen und seinen 46-jährigen deutschen Mittäter wegen des bandenmäßigen Handels mit Cannabisprodukten im Wert von mehr als drei Millionen Euro zu Freiheitsstrafen von zehn Jahren beziehungsweise acht Jahren und acht Monaten verurteilt.

Das Bundeskriminalamt warnt: Betrüger geben sich als angebliche BKA-Beamte aus

In den letzten Tagen haben sich besorgte Bürgerinnen und Bürger an das Bundeskriminalamt gewandt, da sie telefonisch von einem Mitarbeiter der Behörde um Unterstützung in einem Ermittlungsverfahren gebeten wurden. Der angebliche BKA-Beamte gab vor, gegen eine Bande von Betrügern zu ermitteln.

Erfolgreicher Schlag gegen Cyberkriminelle – BKA iniitiert Deaktivierung eines Botnetzes

Dem Bundeskriminalamt ist es nach eingehenden Ermittlungen gelungen, ein Botnetz zu identifizieren und durch entsprechende Maßnahmen zu zerschlagen. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen waren bis zu 11.000, mit Schadsoftware infizierte Computersysteme aus über 90 Staaten Teil dieses Botnetzes. Mehr als die Hälfte davon befanden sich in Deutschland.

"Deutscher Viktimisierungssurvey 2012"
BKA und MPI Freiburg veröffentlichen Studie zur Sicherheitslage in Deutschland

Wie häufig werden Bürgerinnen und Bürger in Deutschland Opfer von Diebstahl, Raub, Körperverletzung und anderen Delikten? Wie sicher fühlen sie sich in ihrer Umgebung und wie zufrieden sind sie mit der Arbeit der deutschen Polizei?
Mit diesen und ähnlichen Fragen befasst sich der "Deutsche Viktimisierungssurvey 2012" - eine gemeinsam vom Bundeskriminalamt und dem Max-Planck-Institut (MPI) für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg durchgeführte Studie.

Festakt 25 Jahre friedliche Revolution

Dem 25. Jahrestag des Mauerfalls widmete sich der Fachbereich Kriminalpolizei der Hochschule des Bundes im Rahmen der Veranstaltungsreihe "25 Jahre Friedliche Revolution".
Am 28.11.2014 fand dazu im Bundeskriminalamt ein Festakt statt, an dem Mitarbeiter und Studierende teilnahmen.

BKA-Herbsttagung vom 19.-20. November 2014 in Mainz

Im Rahmen der BKA-Herbsttagung 2014 verabschiedete der Bundesinnenminister Thomas de Maizière in einem Festakt am 19. November den Präsidenten des BKA, Jörg Ziercke, nach fast elf Jahren an der Spitze der Behörde in den Ruhestand. Anschließend wurde der künftige BKA-Präsident, Holger Münch, in sein Amt eingeführt.
Am zweiten Tag der Veranstaltung stand thematisch die Organisierte Kriminalität im Mittelpunkt.

Vortragsreihe "Spektrum Migration": Kulturelle Vielfalt im BKA – ein gemeinsamer Weg

Angehende Kriminalkommissarinnen und Kriminalkommissare des Bundeskriminalamtes richteten am 14.11.2014 im Rahmen ihres Fachhochschulstudiums die Abschlussveranstaltung der Vortragsreihe "Spektrum Migration" aus. Im BKA wurde das Thema Migration mit Bezug zur Polizeiarbeit aber auch in seiner Bedeutung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe im Verlauf des Jahres aus unterschiedlichen Blickwinkeln und in verschiedenen Veranstaltungen beleuchtet.

Verabschiedung des Vizepräsidenten beim Bundeskriminalamt
Jürgen Stock

Am 13. November 2014 wurde Jürgen Stock, der am 07.11.2014 im Zuge der Generalversammlung der IKPO-Interpol einstimmig zum neuen Generalsekretär gewählt worden ist, aus dem Bundeskriminalamt verabschiedet. Herr Stock war seit 2004 Vizepräsident beim Bundeskriminalamt.





Erfolgreicher Schlag gegen den internationalen Rauschgifthandel: Sicherstellung von 2,9 Tonnen Crystal-Grundstoff (Chlorephedrin)

Nach mehrmonatigen Ermittlungen hat das Bundeskriminalamt unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Leipzig mit Unterstützung des Landeskriminalamtes Sachsen, der Polizeidirektion Leipzig, der Polizei in Thüringen, dem Zollfahndungsamt Dresden und den tschechischen Behörden Anfang November einen Rauschgifthändlerring in Leipzig und Prag zerschlagen. Es wurden 2,9 Tonnen der Chemikalie Chlorephedrin sichergestellt. Diese Menge ist zur Herstellung von circa 2,3 Tonnen Methamphetamin (Crystal) mit einem geschätzten Straßenverkaufswert von 184 Millionen Euro geeignet.

 

Vizepräsident beim Bundeskriminalamt zum ersten deutschen Generalsekretär der IKPO–Interpol gewählt

Die internationale Polizeiorganisation IKPO-Interpol hat einen neuen Generalsekretär: Die Delegierten der 83. Interpol-Generalversammlung wählten den Vizepräsidenten beim Bundeskriminalamt, Jürgen Stock, einstimmig. Er ist damit der erste deutsche Generalsekretär der IKPO-Interpol.

10 Jahre GTAZ - Gemeinsames Terrorismusabwehrzentrum

Zahlreiche Gäste besuchten am 28.10.2014 die Veranstaltung „Zehn Jahre GTAZ – Gemeinsames Terrorismusabwehrzentrum“ in Berlin, bei der BMI Thomas de Maizière, BfV-Präsident Hans-Georg Maaßen, BMI a.D. Otto Schily, sowie Innenminister a.D. Schleswig-Holstein Klaus Buß in Kurzvorträgen zur Entstehung und Bedeutung des GTAZ sprachen.
Die vielen Pressevertreter nutzten die seltene Gelegenheit eines Besuchs im GTAZ..



Diese Seite:

© Bundeskriminalamt - 2015