Government Site Builder Standardlösung



Bundeslagebild Organisierte Kriminalität 2013: Innenminister de Maizière und BKA-Präsident Ziercke stellen neue Zahlen für Deutschland vor

In Berlin haben Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und der Präsident des Bundeskriminalamtes, Jörg Ziercke, heute das Bundeslagebild Organisierte Kriminalität 2013 vorgestellt. Das aktuelle Bundeslagebild verdeutlicht erneut, dass die Bedrohung durch die Organisierte Kriminalität in Deutschland weiterhin hoch ist.

FAHNDUNG nach Ashraf MUHAMMAD und Mobeen IQBAL

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main –Eingreifreserve- fahndet gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt Wiesbaden und hessischen Steuerfahndungsdienststellen wegen des Verdachts der schweren Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit dem betrügerischen Handel von Emissionsrechten nach den pakistanischen Staatsangehörigen Ashraf Muhammad und Mobeen Iqbal.
 

Diese Fahndung können Sie auch aktiv auf www.facebook.com/bka.wiesbaden unterstützen.

 

Bundeslagebild Menschenhandel 2013: Rückgang der Fallzahlen, aber keine Entspannung

Im Jahr 2013 wurden 425 Ermittlungsverfahren im Bereich des Menschenhandels zum Zweck der sexuellen Ausbeutung abgeschlossen, rund 13 Prozent weniger als im Vorjahr. Damit bewegt sich die Verfahrenszahl deutlich unter dem Durchschnittswert der letzten fünf Jahre (480 Ermittlungsverfahren).
Der Rückgang der Verfahrenszahlen bedeutet aber nicht, dass sich die Situation im Bereich des Menschenhandels entspannt hat.

Deutschland unterstützt Europol-Operation "Archimedes"

Deutschland – vertreten durch zwölf Landeskriminalämter, Bundespolizei, Zollkriminalamt (ZKA) und Bundeskriminalamt (BKA) – beteiligte sich vom 15. bis 23. September 2014 an einem von Europol initiierten europaweiten, deliktsübergreifenden "Joint Action Day". 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Australien, USA, Norwegen, Serbien, Kolumbien und die Schweiz nahmen an der Operation unter dem Namen "Archimedes" teil und führten an mehr als 290 Kontrollstellen auf Straßen, an Grenzübergängen sowie See- und Flughäfen Überprüfungsmaßnahmen durch. Eurojust, Frontex und Interpol waren ebenfalls eingebunden.

 

Jetzt kommen die "Neuen"

Ab dem 23.09.2014 bringen die europäischen Notenbanken die neuen 10 Euro-Banknoten in Umlauf. Die Scheine verfügen unter anderem über verbesserte Sicherheitsmerkmale, die die Herstellung von Fälschungen erschweren.
Die "Neuen", "alte Bekannte" und "falsche Fuffziger" können interessierte Bürgerinnen und Bürger auch am 28.09.2014, am Stand des BKA, auf dem Stadtfest in Wiesbaden begutachten.

 

Konferenz der Verbindungsbeamten des Bundeskriminalamtes

Am 08.09.2014 begann in Berlin die alle zwei Jahre stattfindende Konferenz der Verbindungsbeamten. Die fast 70 Beamtinnen und Beamten des Bundeskriminalamtes, die an über 50 Standorten weltweit ihren Dienst versehen, informierten sich über aktuelle polizeiliche sowie politische Entwicklungen und nutzten die Veranstaltung für einen umfänglichen Erfahrungsaustausch. Die Verbindungsbeamten sind - seit vor mehr als 30 Jahren der erste Beamte nach Bangkok/Thailand entsandt wurde – zu einem wichtigen Bestandteil des internationalen Informationsaustausches geworden. Die Konferenz endete am 12.09.2014 unter Teilnahme der grenzpolizeilichen Verbindungsbeamten der Bundespolizei, die zeitgleich in Berlin tagten. Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière würdigte den Einsatz der Verbindungsbeamtinnen und -beamten in seinem Grußwort und betonte deren Bedeutung für die erfolgreiche Bekämpfung internationaler Kriminalität.

Tag der offenen Tür im BMI 2014

Vom 30.-31. August veranstaltete die Bundesregierung ihren diesjährigen Tag der offenen Tür. Anlässlich dieser Veranstaltung öffneten sich für interessierte Bürger die Türen zu allen Bundesministerien. Auch das Bundeskriminalamt nahm auf Einladung des Bundesministeriums des Inneren (BMI) an der Veranstaltung im BMI teil.

 

Erfolgreicher Schlag gegen Kokainhändler

Das Landgericht Hamburg verurteilte am 03.09.2014 einen 38-Jährigen wegen der unerlaubten Einfuhr sowie des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in insgesamt vier Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 13 Jahren und sechs Monaten.

Bundeslagebild Cybercrime 2013: Erpressung und Sabotage im Internet nehmen zu

Die Fälle von Computer- und Internetkriminalität nehmen weiter zu. Das zeigen das „Lagebild Cybercrime 2013“ des Bundeskriminalamtes (BKA) und aktuelle Umfragen des Hightech-Verbands BITKOM, die am 27.08.14 bei einer Pressekonferenz vorgestellt wurden.

Das Bild zeigt BKA-Präsident Jörg Ziercke (links) mit BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf (Quelle: BITKOM).

Bundeslagebild Wirtschaftskriminalität 2013: Hohe Schäden trotz deutlichen Rückgangs der Fallzahlen

Delikte der Wirtschaftskriminalität verursachten 2013 Schäden von 3,82 Milliarden Euro und damit knapp 2 Prozent mehr gegenüber dem Vorjahr (3,75 Milliarden Euro). Die Schäden belaufen sich damit auf rund 50 Prozent des Gesamtschadensvolumens aller in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) 2013 erfassten Straftaten – und das bei einem Anteil der Wirtschaftskriminalität von nur 1,2 Prozent an der registrierten Gesamtkriminalität.

Bundeskriminalamt und Staatsanwaltschaft Halle (Saale) warnen vor dem Missbrauch als Drogenkurier

Zur Anwerbung von Drogenkurieren bedienen sich Rauschgifthändlerbanden vermehrt sozialer Netzwerke. Dabei sind sich die angeworbenen Kuriere ihrer Funktion als Drogenschmuggler oftmals nicht bewusst und gehen wegen der Aussicht auf schnell verdientes Geld ein hohes Risiko ein.

Jürgen Stock für das Amt des Generalsekretärs bei INTERPOL nominiert

Der langjährige Vizepräsident beim Bundeskriminalamt (BKA) Jürgen Stock hatte sich mit Unterstützung der Bundesregierung für das Amt des Generalsekretärs von INTERPOL beworben. Bereits Ende März 2014 hatte das Bundesministerium des Innern (BMI) seine Bewerbung beim INTERPOL-Generalsekretariat eingereicht. Das Exekutivkomitee hat ihn am 17. Juni 2014 aus einem Kreis von insgesamt 6 Kandidaten als Nachfolger des im Jahr 2015 scheidenden Generalsekretärs Ronald K. Noble nominiert. Im November 2014 wird Jürgen Stock der 83. Generalversammlung der IKPO-Interpol in Monaco als neuer Generalsekretär vorgeschlagen.

FAHNDUNG nach Faisal Zahoor AHMAD

Wegen des Verdachts der Geldwäsche und des bandenmäßigen Umsatzsteuerbetruges im Zusammenhang mit dem betrügerischen Handel von Emissionsrechten wird mit internationalem Haftbefehl nach dem britischen Staatsangehörigen Faisal Zahoor Ahmad gefahndet.

 

FAHNDUNG nach Rakesh SHARMA

Wegen des Verdachts der Teilnahme an einem Umsatzsteuerbetrug (sogenanntes Umsatzsteuerkarussell) fahndet die Generalsstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main mit internationalem Haftbefehl nach dem britischen Staatsangehörigen Rakesh Sharma.



Diese Seite:

© Bundeskriminalamt - 2014